Leitprinzipien (PDF)

FAQ

Der Verein

Mitgliedsbetriebe (25)


Aus den Medien

Mitglieder-Forum

Kontakt

Impressum

Startseite


Wir bei Facebook
Wir bei Twitter

 

unterstützt von

Büro für Nachhaltige Beschaffung

 

Deutscher Naturwerkstein-Verband
 

HANDWERK MIT VERANTWORTUNG




Julia Lambertz ist Holzbildhauerin aus Leidenschaft

BURGHAUN - Profis bei der Arbeit


Julia Lambertz - Holzbildhauerei & Gestaltung
25.05.17 - "Ich wusste schon mit 16, dass ich etwas Kreatives und gleichzeitig Handwerkliches machen möchte", sagt Julia Lambertz. Die heute 40-Jährige hat stets dieses Ziel verfolgt und sich inzwischen ihren Traum verwirklicht. Seit zwölf Jahren ist die gelernte Holzbildhauerin selbstständig. Ihr erstes Atelier hatte sie in der Nähe von Kassel, seit fünf Jahren ist sie in Burghaun. Mit Klüpfel, Schnitzeisen und der richtigen Portion Kraft schafft Lambertz kreative Kunstwerke aus Holz.

Eigentlich wollte Lambertz Steinbildhauerin werden. Doch als Frau hatte sie damals keine Chance, in diesem Beruf Fuß zu fassen und einen Ausbildungsplatz zu bekommen. Um wenigstens ihre kreative Ader ausleben zu können, hat sie nebenbei an der Freien Kunstakademie in Hünfeld Malerei und Grafik studiert. Auch Kunstgeschichte begann sie zu studieren. "Aber das war mir zu theoretisch. Ich wollte mehr Handwerk", erklärt Lambertz den Grund ihres Abbruchs. Als sie sich gerade zwischen der Keramiker- und der Glas- und Porzellanmalschule entscheiden wollte, entdeckte sie die staatliche Berufsfachschule für Holzbildhauerei in Bischofsheim (Rhön). "Das war eine Eingebung. Ich kam ins Foyer und wusste sofort: das will ich machen."

Ob Freihandzeichnen, Skulpturen erarbeiten, Modellieren, Schreinern oder Fassen und Vergolden: in der Rhön lernte die Künstlerin ihr Handwerkvon der Pike auf. "Ich hatte Glück und meine Abschlussarbeit wurde als zweitbeste bewertet." Aus diesem Grund bewarb sich Lambertz um ein Stipendium und absolvierte ein Studium zur Gestalterin im Handwerk an der Kasseler Werkakademie für Gestaltung.


Im Originalartikel können Sie alle Bilder einzeln anschauen - es lohnt sich.


2005 erfüllte sich die 40-Jährige dann ihren Traum vom eigenen Atelier. Lambertz liebt ihren Beruf und geht jeden Tag gerne an die Arbeit. Der Duft des Holzes ist für sie etwas ganz Besonderes. Inzwischen hat sich die Burghaunerin mit ihren Arbeiten fest in der Region etabliert.

Mit ihren Skulpturen, Stelen, Reliefs sowie Objekten aus den Bereichen der modernen Holzbildhauerei und der klassischen Holzschnitzerei begeistert Lambertz Kunden in ganz Europa. Die Expertin fertigt jedem ein liebevoll handgearbeitetes Unikat. Die Kunden können auch ihr eigenes Material, zu welchem sie eine Verbindung haben, mit ins Atelier bringen und sich ein Unikat fertigen lassen. "Jeder Auftrag ist anders. Hier wird es nie langweilig", schwärmt Lambertz.

Inzwischen gestaltet die 40-Jährige auch Holz-Grabmäler. Vielen Kunden gefällt es, das Material unbehandelt zu lassen. "Die allmähliche Verwandlung des Holzes passt dann einfach zum Leben und Sterben", sagt Lambertz. Neben Privatleuten nimmt die Expertin auch viele Aufträge von Kirchen entgegen. Neben einer 1 Meter großen Christus-Figur hat die Burghaunerin auch schon ein großes Taufbecken geschnitzt. Ein Hingucker ist auch die 4 Meter große Stele vor der Haunehalle, die abstrakt einen Widder, das Wappentier von Burghaun, verkörpert.

Bei ihren Kunstwerken lässt sich Lambertz von der Beschaffenheit des Holzes leiten. Dabei versucht sie stets, die Dynamik herauszuarbeiten. "Ich will die Schönheit hervorheben und ein Stück ‚gestaltete Natur‘ zurück in die Welt bringen. Denn jedes einzelne Holzstück ist einzigartig." Das Material fasziniere sie jeden Tag aufs Neue. "Es ist nicht einfach nur ein Job, sondern eine Leidenschaft", sagt Lambertz, die auch mit 80 Jahren noch mit ihren filigranen und schönen Kunstwerken begeistern will. (Julissa Bär) +++


<< |  ZURÜCK  |

25.05.2017
Quelle: Julia Lambertz ist Holzbildhauerin aus Leidenschaft
http://osthessen-news.de/n11559287/julia-lambertz-ist-holzbildhauerin-aus-leidenschaft.html