Leitprinzipien (PDF)

FAQ

Der Verein

Mitgliedsbetriebe (25)


Aus den Medien

Mitglieder-Forum

Kontakt

Impressum

Startseite


Wir bei Facebook
Wir bei Twitter

 

unterstützt von

Büro für Nachhaltige Beschaffung

 

Deutscher Naturwerkstein-Verband
 

HANDWERK MIT VERANTWORTUNG

Die Preisträger im Wettbewerb "Neue Wege auf dem Friedhof!" stehen fest

Die Arbeitsgemeinschaft Steinbildhauerei Vincent, Wirtschaftsbetrieb Hagen AöR, Stadtverband Hagen im Bestatterverband NRW e. V., Agentur Baumeister, Architekturbüro Heinze erhielt für das Projekt "big five" einen mit 2.000 EUR dotierten Sonderpreis für die kreative und zukunftsfähige Idee zur Erhaltung und Weiterentwicklung der Friedhöfe in Hagen.

Andreas Mäsing, Vorsitzender des Vereins zur Förderung der deutschen Friedhofskultur und Jurymitglied begröndete die Entscheidung der Jury in seiner Laudatio wie folgt: "Friedhöfe sind eben viel mehr als Friedhofssatzungen, Friedhofsgebühren, Friedhofsverwaltungen, Orte der Toten oder lukratives Bauland. So sehen es auch die Verantwortlichen des Beitrages aus Hagen. Denn sie sehen die Vielseitigkeit, Vielschichtigkeit, Lebendigkeit in unserer Gesellschaft mit den vielen Konfessionen, Nationalitäten und Sozialstrukturen und haben die Notwendigkeit erkannt, dass sich dieses auch in unserer Friedhofskultur wiederspiegeln muss: eben vielseitige, vielschichtige, lebendige Orte - also Friedhöfe mittendrin im Leben."



Und weiter heißt es: "Vor allem gehört Mut dazu, mit dem Friedhof Werbung für die Besonderheit einer Stadt zu machen, weil man erkannt hat, dass die Friedhöfe ganz besondere Orte innerhalb der Stadt sind. Wie heißt es so schön schon im zweiten Absatz des Begleitmaterials dieses Beitrags: 'Und weil die Stadt Hagen so ist wie sie ist, sind auch die kommunalen Friedhöfe so wie sie sind: vielseitig, vielschichtig, lebendig - also mittendrin im Leben.'"