Leitprinzipien (PDF)

FAQ

Der Verein

Mitgliedsbetriebe (26)


Aus den Medien

Mitglieder-Forum

Kontakt

Impressum

Datenschutz

Startseite


Wir bei Facebook

 

unterstützt von

Büro für Nachhaltige Beschaffung

 

Deutscher Naturwerkstein-Verband
 

HANDWERK MIT VERANTWORTUNG

Der Verein "Handwerk mit Verantwortung" rückt die Nachhaltigkeit in den Fokus

Kein Handwerk ist wie das andere. Und doch gibt es Themen, die für alle Gewerke gleich wichtig sind. Zunehmend aktuell und für alle Handwerkssparten gleichermaßen relevant ist das Thema Nachhaltigkeit. Dem widmet sich nun der Verein "Handwerk mit Verantwortung". Die Initiative, die im November 2015 gegründet wurde, ist für ihr herausragendes gesellschaftliches Engagement bereits ausgezeichnet worden. Jetzt wirbt "Handwerk mit Verantwortung" tatkräftig um weitere Förderer, Interessenten und Mitglieder – damit sich in Zukunft möglichst viele Handwerksbetriebe über ihre Innovationskultur beim Kunden profilieren können.


Mitgliederversammlung, Mai 2016


Der Verein "Handwerk mit Verantwortung" bietet Handwerksbetrieben jeder Größenordnungen entscheidende Hilfestellungen in allen Fragen der CSR (Corporate Social Responsibility, neudeutsch für den freiwilligen Beitrag von Betrieben für nachhaltige Entwicklung). Diese Initiative unterstützt auch Dr. Axel Fuhrmann, Hauptgeschäftsführer der Handwerkskammer zu Düsseldorf. Bei der Eröffnung der Vereinssitzung in den Räumlichkeiten der Handwerkskammer gratulierte er zur Verleihung des CSR-Preises des Vereins Unternehmen für die Region, der Bertelsmann Stiftung und des Zentralverbandes des Deutschen Handwerks. Preisträger in der Kategorie Handwerk: die Steinbildhauerei von Timothy Vincent, dem ersten Vorsitzenden von "Handwerk mit Verantwortung".

Pioniere in Sachen Nachhaltigkeit

Zu den Mitgliedern der Initiative zählen bereits Bäckereibetriebe und Holzbildhauer, Steinmetze und Bildhauereibetriebe sowie ein Modedesigner. Grundsätzlich steht der gemeinnützige Verein jedem offen. „Wir freuen uns auf eine möglichst vielfältige Mitgliederstruktur", bestätigt Timothy Vincent. "Der Erfahrungsaustausch mit anderen Gewerken führt zu Gewinn bringenden Synergieeffekten und bildet die Basis für eine gezielte Netzwerkerweiterung", so der engagierte Vereinsvorsitzende.

Der Zeitpunkt, dem Verein beizutreten, ist aus seiner Sicht jetzt ideal. "Wer jetzt Vereinsmitglied wird, gehört zu den Pionieren für Nachhaltigkeit im Handwerk - ein Status, der über Generationen hinweg ein attraktives Alleinstellungsmerkmal im Wettbewerb sein kann", erklärt er. Das haben viele Betriebe bereits erkannt. Doch auch, wer sich erst auf den Weg zu nachhaltiger Fertigung und verantwortungsvollem Wirtschaften machen will, ist in der Initiative willkommen. "Manche von uns sind bereits seit ihrer Gründung konsequent der Nachhaltigkeit verpflichtet, andere beginnen erst nach und nach mit Umstrukturierungen im eigenen Betrieb. So oder so - wer etwas für mehr Qualitätsbewusstsein und verantwortliches Handeln dem Handwerk, der Umwelt und dem Menschen gegenüber tun möchte, ist bei uns richtig", bekräftigt auch Andreas Schomaker, Inhaber der Bio-Bäckerei Schomaker und zweiter Vorsitzender des Vereins.

Konkrete Hilfestellungen für Handwerksbetriebe

Abgestimmt auf den Informationsbedarf der Mitglieder gab es auch bei der letzten Sitzung spannende Vorträge zum Thema. Darunter ein Beitrag von Elke Vohrmann, offizielle Schulungspartnerin für den Deutschen Nachhaltigkeitskodex. Frau Vohrmann informierte über den Prozess der Nachhaltigkeitsberichterstattung sowie die Möglichkeiten der Förderung – und wie der soziale und ökologische Mehrwert von CSR mit dem wirtschaftlichen Erfolg eines Betriebes in Übereinstimmung gebracht werden kann.

Die nächste Mitgliederversammlung ist auf den 25.11.2016 angesetzt. Informationen über www.handwerk-mit-verantwortung.de